Saftig-süßer Gemüsekuchen

Ein einfacher saftiger Gemüse-Rührkuchen, der wahlweise mit Zucchini, Karotten oder Kürbis zubereitet werden kann, auch ein Mix ist möglich!

Wir machen immer gleich die doppelte Menge und etwas weniger süß, da wir den Kuchen mit selbstgemachter Marmelade füllen und er meist einen Schokoguss bekommt. Wenn wir Rosinen rein geben, süßen wir ihn noch weniger.

Zutaten

300 g geraspeltes Gemüse
100 g Rapsöl oder vegane Butter (z.B. Alsan)
270 g Mehl (Dinkelvollkorn)
80 g Süßungsmittel (Mischung aus gemixten Datteln und Agavendicksaft)
1 Vanilleschote
1 Packung Natron
1 Schuss Essig oder Zitronensaft
1 EL Chiasamen
3 EL geriebene Nüsse (nach Wahl)
2 EL pures Kakaopulver
1 Prise Salz
1 TL Zimt
50-100 ml Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen rühren, das Wasser am Schluss nach Bedarf hinzugießen, bis ein cremiger Teig entsteht. Dann in die gefettete Backform gießen und bei 175°C Heißluft für 30-45 min. backen. Mit einem Holzstäbchen (z.B. Essstäbchen vom Chinesen) hineinstechen, wenn nichts kleben bleibt, ist er fertig. Rausnehmen und gleich stürzen. Jetzt kann er verziert, gefüllt oder gleich gegessen werden!

Beispiel

Hier haben wir einen Kürbis-Zucchini-Kuchen gebachen, mit Marmelade gefüllt, mit Kochschokolade bestrichen und mit Nusskrokant verziert.

  • Willst auch du frei und glücklich leben?

    Trage dich zu unserem Newsletter ein und bleibe immer zuerst informiert.

  • Wer ist die Road Family?

    Wir sind eine ganz normale Familie mit drei kleinen Kindern. Und wir haben beschlossen, zu reisen. Das ist kein Urlaub, sondern unser Leben. Unsere Kinder werden ​nicht zur Schule​ gehen, wir ernähren uns ​vegan​, und praktizieren aktiv Konsumverzicht​ so gut es geht. Auf unserer Reise werden wir mit unzähligen Menschen sprechen und planen später Coaching und Veranstaltungen anzubieten.

    Warum?
    Genau diese Frage ist Teil der Antwort.
    Wir wollen Menschen inspirieren​, alles was sie denken zu sein, was sie täglich tun, denken und sagen zu hinterfragen. Warum gibt es Tonnen an Plastik im Meer? Warum gehen wir alle 4 Jahre wählen und es ändert sich doch nichts? Warum kaufe ich so viele Dinge, die ich gar nicht brauche? Warum macht mich das nicht glücklich? Warum sperren sich so viele Menschen nach ihrer Arbeit am Abend alleine in ihrer Wohnung ein und setzen sich vor den Fernseher bis sie einschlafen, getrennt durch Mauern und Türen, jeder getrennt und für sich? Warum freuen sie sich in der Arbeit auf ihre Freizeit, das “richtige Leben”, wenn sie es dann nicht leben?

    Wir haben erkannt, dass wir nicht alleine sind mit diesen Gedanken. Sehr viele Menschen stellen sich diese Fragen und wir versuchen gemeinsam Auswege zu finden. Vor allem haben wir erkannt, dass es total falsch ist zu glauben, dass ich als einzelner, kleiner Mensch auf dieser großen Welt nicht verändern kann. Wir zeigen einen möglichen Weg!

    Mehr über unsere Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.