Gebratene Asia-Nudeln mit Gemüse

Tja, wir stehen einfach total auf asiatische Speisen. Dieses Rezept ist total simpel und es schmeckt wie beim Asia-Nudel-Fastfood-Laden um die Ecke.

Am Besten gelingt dieses Rezept mit alten Spaghetti-Nudeln vom Vortag. Sie sollten nicht zu feucht sein. Wenn sie frisch gekocht werden, unbedingt ein paar Stunden auskühlen und ausdampfen lassen.

Zutaten

500 g Spaghetti aus 100% Hartweizen
2 Stangen Staudensellerie
1 kleine Zucchini
3 Frühlingszwiebeln
200g Champignons
2 cm Ingwer
1/2 Roter Paprika
1 Zitrone
Sojasauce
Neutrales Speiseöl (Sonnenblumenöl / Rapsöl)
Sesamöl
Scharfe Chilisauce

Zubereitung

Das Gemüse in Stücke, Streifen oder Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel samt grünen Trieben verwenden, den Staudensellerie mit den Blättern.

Eine große Pfanne sehr heiß werden lassen. Mit ca. 1/2 cm Öl bedecken und ein paar Tropfen Sesamöl dazugeben. Vorsicht, ein gutes Sesamöl schmeckt so intensiv, dass man schnell zu viel davon erwischt. Die gekochten, kalten Nudeln in kleinen Portionen jeweils ca. 5 Minuten braten, zwischendurch mehrmals wenden. Wenn die Nudeln großteils angebräunt sind, ca. 3-5 EL Sojasauce dazugeben, Nudeln sofort darin schwenken und nochmals unter mehrmaligem Wenden anbraten, bis manche davon schön goldbraun werden. Die Pfanne muss dabei die ganze Zeit superheiß bleiben. Dann die Nudeln herausnehmen und mit der nächsten Portion weitermachen. Das Braten in Portionen stellt sicher, dass möglichst alle Nudeln angebraten werden. Mit einer sehr großen Pfanne und der entsprechenden Hitze kann man auch alle Nudeln auf einmal braten.

Wenn alle Nudeln gebraten sind, die Pfanne nochmals mit 1/2 cm Öl bedecken, diesmal ohne Sesamöl. Das geschnittene Gemüse  in die heiße Pfanne geben und ganz kurz darin schwenken. Es soll nicht zerkocht werden, sondern nur scharf angebraten sein. Sobald die ersten bräunlichen Stellen an den Rändern auftauchen, die Pfanne wegstellen und die Nudeln zum Gemüse in die Pfanne geben. Den Ingwer darüber reiben, alles durchmischen, fertig!

Die Chilisauce kann je nach Geschmack am Tisch dazugegeben werden, die Zitrone wird ebenfalls frisch am Tisch darübergepresst.

Tipp: Ingwer bewahren wir immer im Tiefkühler auf. Er ist darin fast unbegrenzt haltbar und kann super einfach mit einer guten Reibe dosiert werden. Zuerst schälen nicht vergessen.

  • Willst auch du frei und glücklich leben?

    Trage dich zu unserem Newsletter ein und bleibe immer zuerst informiert.

  • Wer ist die Road Family?

    Wir sind eine ganz normale Familie mit drei kleinen Kindern. Und wir haben beschlossen, zu reisen. Das ist kein Urlaub, sondern unser Leben. Unsere Kinder werden ​nicht zur Schule​ gehen, wir ernähren uns ​vegan​, und praktizieren aktiv Konsumverzicht​ so gut es geht. Auf unserer Reise werden wir mit unzähligen Menschen sprechen und planen später Coaching und Veranstaltungen anzubieten.

    Warum?
    Genau diese Frage ist Teil der Antwort.
    Wir wollen Menschen inspirieren​, alles was sie denken zu sein, was sie täglich tun, denken und sagen zu hinterfragen. Warum gibt es Tonnen an Plastik im Meer? Warum gehen wir alle 4 Jahre wählen und es ändert sich doch nichts? Warum kaufe ich so viele Dinge, die ich gar nicht brauche? Warum macht mich das nicht glücklich? Warum sperren sich so viele Menschen nach ihrer Arbeit am Abend alleine in ihrer Wohnung ein und setzen sich vor den Fernseher bis sie einschlafen, getrennt durch Mauern und Türen, jeder getrennt und für sich? Warum freuen sie sich in der Arbeit auf ihre Freizeit, das “richtige Leben”, wenn sie es dann nicht leben?

    Wir haben erkannt, dass wir nicht alleine sind mit diesen Gedanken. Sehr viele Menschen stellen sich diese Fragen und wir versuchen gemeinsam Auswege zu finden. Vor allem haben wir erkannt, dass es total falsch ist zu glauben, dass ich als einzelner, kleiner Mensch auf dieser großen Welt nicht verändern kann. Wir zeigen einen möglichen Weg!

    Mehr über unsere Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.