Die Zeit wird knapp

Irgendwie habe ich im Moment das Gefühl die Zeit läuft uns davon.

Es gibt noch tausende Dinge zu tun, die Karosserie vom ganzen Bus gehört neu verschweißt, 2 Fenster gehören raus, Innenraum ausgebaut, die Technik geplant, besorgt und eingebaut.

Das ganze Haus gehört ausgeräumt und abverkauft, am Haus und am Grundstück ist noch viel zu tun.

Viele Kleinigkeiten, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist

Und dann haben wir hier eine One-Man-Show, es bleibt alles an Gerald hängen, er muss den Bus machen, er macht alles am Haus und am Grundstück, ja und nebenbei geht er auch noch arbeiten.

Tja und ich, ich kümmere mich derzeit fast Vollzeit um unsere Kids, sie fordern uns gerade sehr Alle drei brauchen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung, langsam beginnt wieder die Zeit, wo die Großen ein bisschen alleine spielen und ich aussortieren kann, Sachen verpacken und versenden, Fotos machen, ausmessen, Reparaturen organisieren, Telefonate führen, mich um das leidige Thema Finanzen kümmern, und und und …

Ab Anfang August gehe ich dann auch wieder für 8 Stunden die Woche arbeiten, da wird die Zeit wieder knapper …

Ende Oktober wollten wir fertig sein, ich glaube der Zeitplan verschiebt sich, ich denke, wenn wir Glück haben, schaffen wir es mit Ende Dezember.

Um ein wenig mehr Freiraum zu bekommen und mehr tun zu können, haben wir beschlossen 3 Wochen im August einen Volunteer bei uns aufzunehmen. Ein liebes Mädchen aus den USA, sie hat uns angeschrieben, ob sie bei uns leben und helfen darf. Im Gegenzug wird sie von uns verköstigt. Wir freuen uns schon sehr auf sie, ich denke wir werden eine schöne Zeit haben. Die Kinder sind schon gespannt und Lina will unbedingt Englisch lernen

  • Willst auch du frei und glücklich leben?

    Trage dich zu unserem Newsletter ein und bleibe immer zuerst informiert.

  • Wer ist die Road Family?

    Wir sind eine ganz normale Familie mit drei kleinen Kindern. Und wir haben beschlossen, zu reisen. Das ist kein Urlaub, sondern unser Leben. Unsere Kinder werden ​nicht zur Schule​ gehen, wir ernähren uns ​vegan​, und praktizieren aktiv Konsumverzicht​ so gut es geht. Auf unserer Reise werden wir mit unzähligen Menschen sprechen und planen später Coaching und Veranstaltungen anzubieten.

    Warum?
    Genau diese Frage ist Teil der Antwort.
    Wir wollen Menschen inspirieren​, alles was sie denken zu sein, was sie täglich tun, denken und sagen zu hinterfragen. Warum gibt es Tonnen an Plastik im Meer? Warum gehen wir alle 4 Jahre wählen und es ändert sich doch nichts? Warum kaufe ich so viele Dinge, die ich gar nicht brauche? Warum macht mich das nicht glücklich? Warum sperren sich so viele Menschen nach ihrer Arbeit am Abend alleine in ihrer Wohnung ein und setzen sich vor den Fernseher bis sie einschlafen, getrennt durch Mauern und Türen, jeder getrennt und für sich? Warum freuen sie sich in der Arbeit auf ihre Freizeit, das “richtige Leben”, wenn sie es dann nicht leben?

    Wir haben erkannt, dass wir nicht alleine sind mit diesen Gedanken. Sehr viele Menschen stellen sich diese Fragen und wir versuchen gemeinsam Auswege zu finden. Vor allem haben wir erkannt, dass es total falsch ist zu glauben, dass ich als einzelner, kleiner Mensch auf dieser großen Welt nicht verändern kann. Wir zeigen einen möglichen Weg!

    Mehr über unsere Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.